Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.

Am 14. Juni traf sich das Gazzetta dell’Ambrì Redaktionsteam zu einem Workshop und der ersten Redaktionssitzung der Saison 2014/2015.

workshop_1

Intensiv arbeitete das Redaktionsteam am journalistischen Handwerk (Foto: Gabriel Wey)

Unter dem Motto „Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein“ traf sich das Redaktionsteam der Gazzetta dell’Ambrì unter der Leitung von Roland Jauch in entspannter Atmosphäre zu einem Workshop. Das Ziel des Workshops war, das journalistische Handwerk zu verbessern, um die Qualität der Beiträge weiter zu steigern.

Intensiv wurde dabei unter anderem an Themenfindung, Recherche, Interviewtechnik oder Textaufbau gearbeitet.
Natürlich durfte dabei auch der gesellige Teil nicht zu kurz kommen.

team_2014_2015b

Das topmotivierte Redaktionsteam der Saison 2014/2015 V.l.n.r.: Ruedi Wechsler, Benjamin Tresch, Anja Loretz, Gabriel Wey, Christine Amstad, Roland Jauch, Philipp Schaerli (Foto: Michael Walker)

Anschliessend fand die erste Redaktionssitzung der Saison 2014/2015 statt. Wir haben für die nächste Ausgabe wieder viele spannende Themen definiert. Zuviel sei hier aber noch nicht verraten. Die Auflösung folgt in der Septemberausgabe.

Jetzt abonnieren