Weitere knappe Niederlage beim Test gegen Lukko Rauma

Sandro Zurkirchen zeigte eine solide Leistung im Tor

Sandro Zurkirchen zeigte eine solide Leistung im Tor

Der HCAP verliert mit 2:3 das Testspiel gegen Lukko  Rauma. Gestern Abend spielte der HCAP ein weiteres Testspiel in Küssnacht. Dieses Mal hieß der Gegner Lukko Rauma (FIN). Nach einem guten Start ging der HCAP durch Daniel Steiner mit 1:0 in Führung. Leider konnten die Finnen noch im gleichen Drittel den Ausgleich erzielen. Der Start ins zweite Drittel verschlief Ambri und Lukko Rauma konnte zum ersten Mal in Führung gehen. Dank einem schönen Tor von Inti Pestoni erzielten unsere Lieblinge noch im gleichen Drittel den Ausgleich. Im letzten Drittel wurde zwar schönes Hockey gespielt leider aber ohne Tore.

 Somit kam es zur Nachspielzeit. In den 5 Minuten wurden noch mal Emotionen gezeigt und Fabian Lühti musste nach einer Schlägerei unter die Dusche. Das hiess für den HCAP drei gegen vier. Leider nutzten die Finnen ihre Chance und siegten mit einem Tor in der Verlängerung mit 2:3.

Der HCAP hatte viele gute Chancen um das Spiel zu gewinne. Hier scheitert Pedretti

Der HCAP hatte viele gute Chancen um das Spiel zu gewinne. Hier scheitert Pedretti

 (Text: Benjamin Tresch Fotos: Roland Jauch)

Tore:

7:18 Honkaheimo (Nummelin) 0-1
15:18 Steiner (El Assaoui) 1-1
27:51 Hasu (Nummelin) 1-2
34:35 Pestoni (Mieville) 2-2
64:45 Nummelin (Tukonen) 2-3
 
Strafen:
HCAP 5×2 min.
Lukko Rauma 3×2 min
 
Schiedsrichter:
Eichmann, Wiegand, Arm, Küng
 
HCAP mit:
Zurkirchen;
Chavaillaz, Gautschi; Noreau, Grieder; Sidler, El Assaoui; Bonnet, Trunz;
Incir, Mieville, Grassi; Bianchi, Lüthi, Lhotak; Reichert, Mieville, Pestoni; Schlagenhauf, Giroux, Duca; Steiner, Pedretti.
Dotti I., Kobach, Williams, Park (verletztz), Dotti Z. (üeberzählig).

 

Bemerkungen:
Rigi Eishalle, 504 Zuschauer
 
Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *