Warum zieht es Oliver Kamber zum HCAP?

Oliver Kamber ist einer der HCAP Top Transfers für die neue Saison. Wir haben uns mit ihm unterhalten.

Gazzetta dell’Ambrì: Als erstes wollen wir von Oliver wissen, warum er einen aufstrebenden EHC Biel verlässt und sich die Chance entgehen lässt, nächste Saison in einem neuen Eishockeytempel spielen zu können?

kamber2Oliver Kamber: Zwei Jahre Biel sind für mich in Ordnung. Mir fehlte eine gewisse Wertschätzung und ich benötigte eine neue Herausforderung. Der HCAP war schon vor meiner Bieler Zeit ein Thema und selbst das neue Stadion konnte mich nicht davon abhalten, nach Ambrì zu wechseln.

Warum der Wechsel zum HCAP?

Ich kenne Serge Pelletier schon aus meiner Elitejuniorenzeit und vom EVZ. Ambrì ist ein beliebter Traditionsverein und hat in der ganzen Schweiz viele Fans. Dazu sind die Atmosphäre und die Euphorie im Tessin für das Eishockeyextrem hoch.

Wie hast du die erste Trainingswoche erlebt?

Der neue Fitnesscoach Antonello Atzeni legt grossen Wert auf die Beweglichkeit, die Mobilisation sämtlicher Muskeln, auf Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht sowie aufbauenden Körperspannungen. Da ist ein Muskelkater garantiert.

Das ganze Interview, in dem Oliver Kamber auch mehr über seine Person erzählt, findet ihr in unserer Juni Ausgabe.


BannerGazzetta

Aus dem Abo Einnahmen der letzten Saison können wir dank euch dem HCAP 7’500 Franken überweisen.
VIELEN DANK! GRAZIE MILLE!

One thought on “Warum zieht es Oliver Kamber zum HCAP?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *