Raeto Raffainer: „Wir brauchen die Kurve“

13_Raeto_Raffainer_1Ein Wochenende mit zwei speziellen Spielen. Am Freitag das Derby in Lugano und am Samstag das Teil-Geisterspiel gegen Fribourg zu Hause in der Valascia. Nach dem Spiel konnten wir uns kurz mit Raeto Raffainer unterhalten:

Gazzetta dell Ambrì: Raeto, zwei Spiele, zwei Siege, ein perfektes Wochendende?

Raeto Raffainer: Perfekt wären sechs Punkte gewesen. Diese Chance hatten wir heute mit dem Powerplay sechs Minuten vor Schluss. Wir haben aber gutes Eishockey gespielt, und das ist noch fast wichtiger als die Punkte. Die Defensive stimmt und auch Nolan Schaefer ist sensationell in Form. Wir können mit dem Wochenende wirklich zufrieden sein.

Ihr liegt nun auf dem heimvorteilberechtigten 10. Platz mit gleich viel Punkten wie Rapperswil. Was bedeuted das für das nächste Spiel?

Die Ausgangslage ist immernoch die gleiche. Wir müssen nach Davos und müssen dort Punkte holen.Rappi spielt zu Hause gegen Fribourg, das bereits als Qualifikationssieger feststeht. Das ganze ist Rechnerei, die wir bessern anderen überlassen. Wir müssen gut Spielen, schauen dass wir gutes Verhalten zeigen, so dass wir für nächstes Wochenende bereit sind.

Gestern habt ihr in Lugano vor einem vollen Gästesektor gespielt, heute vor einem leeren Heimsektor. Wie hat sich das auf euer Spiel ausgewirkt?

Das war sehr speziell und eine Herausforderung. Normalerweise können wir einlaufen und wenn das Spiel losgeht sind die Fans da und geben uns Schub. Den mussten wir uns heute zu einem gewissen Teil selber geben, Wobei die Fans auf den Sitzplätzen heute auch sensationell mitgemacht haben. Es war eine sehr spezielle Erfahrung heute und ich hoffe, dass das in den nächsten 75 Jahren nicht mehr vorkommt. Das ist jetzt einmal passiert und darf nicht mehr passieren. Ich hoffe, dass die Schuldigen auch zu Kasse gebeten werden. Es ging jetzt noch einmal gut aus, aber wir als Mannschaft brauchen die Kurve. Ersten macht es so keinen Spass und zweitens ist es auch mental sehr schwierig für uns ohne die Fans.