5000 Fans begrüssen Aucoin, O’Byrne & Co

BannerGazzetta5’000 Fans begrüssten am 2. August in der Valascia die Mannschaften des HC Ambrì-Piotta zur Saison 2014/2015. Präsident Filippo Lombardi gab dabei auch den Namen des vierten Ausländers bekannt.

praesentation2014_156b2Die neuen und bisherigen Spieler des HC Ambrì-Piotta sind immer wieder begeistert von der einmaligen Mannschaftspräsentation in der Valascia. Auch dieses Jahr warteten rekordverdächtige 5000 Besucher auf die „Einkleidung“ und Vorstellung der Spieler.

Um etwa 18.20 Uhr begann die Präsentation. TV Moderatorin Clarissa Tami begrüsste Paolo Imperatori, den neuen Präsidenten des Settore Giovanile auf der Tribüne. Imperatori zeigte sich sichtlich stolz auf den Jugend Sektor und die vielen Teams, die in die neue Saison steigen werden. Auch Luca Cereda, Trainer der Elite Junioren, ist zuversichtlich, die guten Ergebnisse der letzten Saison (Playoffs) zu wiederholen.

Fans aus der ganzen Schweiz anwesend

Mit grossen Applaus wurde „Präsidentissimo“ Filippo Lombardi begrüsst. Lombardi revanchierte sich und begrüsste die Fans auf Italienisch, Deutsch und Französisch. Mit der Aussage „Ambrì ist die Schweiz“ machte er auf die grosse Bedeutung der Fans aufmerksam, die auch zur Mannschaftspräsentation trotz langen Staus vor dem Gotthard aus der ganzen Schweiz ins Tessin gereist waren.

Dank an die Mannschaft und die Curva Sud

praesentation2014_309b2„Nach der „Alarmrede“ im letzten Jahr, war seinen Worte diesmal viel versöhnlicher. Es gab auch viel Positives zu berichten. Da war die sportlich beste Saison seit langem, mit dem Einzug in die Playoffs. Lombardi dankte nochmals allen Spielern für ihren Einsatz.

Einen grossen Dank richtete der Präsident aber auch an die Curva Sud. Die sich in der letzten Saison sehr vorbildlich und im Sinne des HCAP Verhalten hat.

50 Saisons in der NLA und davon 30 ununterbrochen

Mit grosser Freude und stolzgeschwelter Brust kündigte Lombardi die neue Saison an. Es wird dies die insgesamt 50. in der NLA sein und die 30. ohne Unterbruch. Eine Bilanz die sonst nicht viele Schweizer Klubs ausweisen können.

Für die neue Saison kann es nur ein Ziel geben: Noch besser als letzte Saison“ ist die klare Ansage des Präsidenten. Er ist sich bewusst, dass mit 50 Qualifikationsspielen, den Playoffs und dem Schweizer Cup eine lange und harte Saison bevorsteht.

Adam Hall als 4. Ausländer

praesentation2014_388b2Als besonderes Highlight gab Lombardi die Verpflichtung von Adam Hall bekannt. Mit Adam Hall konnte Sportchef Serge Pelletier auf dem Markt einen „multifunktionalen“ Center verpflichten, der eine ähnliche Spielweise wie Richard Park aufweist. Hall wird die Nummer 14 Tragen, wie der unvergessene Oleg Petrov.

Nuova Valascia auf gutem Weg

Hatte Filippo Lombardi im letzten Jahr noch alarmierende Worte für den Fortschritt zur notwendigen Realisierung der der Nouva Valascia, konnte er dieses Jahr viele gute Nachrichten verkünden. So sind fast alle notwendigen behördlichen Bewilligungen vorhanden. Auch die Projektierung wurde bereits begonnen in dem verschiedene Wettbewerbe vorbereitet wurden. Dem HC Ambrì-Piotta ist dabei wichtig, dass nicht einfach ein Betonklotz in die Leventina gestellt wird, sondern dass sich die neue Arena optimal in die Landschaft einfügt.

Einen speziellen Dank richtete Lombardi an alle Personen, die in der Vergangenheit durch viel Engagement die Valascia am Leben hielten. Nun müsse man weiter gemeinsam vorwärts gehen, damit im Jahr 2018 alles bereit ist zum Umzug in die Nuova Valascia.

Der absolute Höhepunkt war dann aber die Vorstellung der Prima Squadra der Saison 2014/2015. In gewohnter Manier wurden die Spieler einzeln begrüsst und von Filippo Lombardi ins neue Dress eingekleidet.

I can’t wait to beat Lugano!

In kurzen Interviews äusserten sich die neuen Spieler zu ihren ersten Erlebnissen mit ihrem neuen Arbeitgeber. Auf die Frage, auf was sich Ryan O’Byrne besonders freut antwortete er: „I can’t wait to beat Lugano!“. Bisherige bedankten sich für die sensationelle Unterstützung. Was allen gemeinsam hatten, war die Begeisterung der Fans an der Spielervorstellung die es so nur in Ambrì gibt.

praesentation2014_72b2Ebenfalls kurz präsentiert wurde das Partnerteam HC Biasca. Das Team ist eine wichtige Stütze in der Ausbildung der Nachwuchsspieler. Zum Abschluss der Präsentation stimmte Inti Pestoni die „La Montanara“ an.

Nach dem offiziellen Teil ging das Volksfest in der Valascia bis in die Nacht weiter. Die Tessinerband SEBALTER spielte dabei zum Auftakt ihres Konzertes nochmals eine Instrumentalversion vom „Lied der Berge“.

Einmal mehr war die Mannschaftspräsentation in der Valascia ein erster Höhepunkt in der Saison. Bleibt zu hoffen, dass der sportliche Start ebenso so gut gelingt, wie der Verkauf der neuen sehr gelungenen Fanartikelkollektion.
 
Roland Jauch