Petr Malkov neuer Sportdirektor des Settore Giovanile

Petr Malkov kehrt zum HCAP zurück. Dies als technischer Direktor der Juniorenabteilung. Er wird seine Arbeit beim HCAP am 1. Juni aufnehmen.

Malkov wird eingearbeitet vom aktuellen technischen Verantwortlichen Daniele Celio, welcher weiterhin seine Aufgaben als Trainer und Verantwortlicher des „Projektlabels“ sowie als Kontaktperson zu allen Instanzen des Schweizer Eishockeys wahrnehmen wird.

Petr Malkov anlässlich des Legendenspiels zusammen mit Gabriele Pons, Mauro Foschi und Gabriele Fransioli

Petr Malkov anlässlich des Legendenspiels zusammen mit Gabriele Pons, Mauro Foschi und Gabriele Fransioli (Foto: R. Jauch)

Für den unvergesslichen Stürmer der Jahre 1991 bis 1994, in welchen er in 83 Partien 121 Skorerpunkte (48 Tore und 73 Assists) erzielte, ist es eine erfreuliche Rückkehr in die Leventina, wo er bereits mehrmals nach dem Ende seiner aktiven sportlichen Karriere als Assistenztrainer an der Bande stand.     Zwischen 1994 und 1997 war er Assistent von Alexander Jakushev, und in den Jahren 2005 bis 2007 assistierte er die Trainer Serge Pelletier, Pekka Rautakallio und Larry Huras. Auch die Elite Junioren leitete er in der Saison 2007/08. Von 2008 bis 2010 war er Assistenztrainer in der KHL.Seine Vergangenheit als Spitzenspieler und seine Erfahrungen als Trainer machten ihn zum idealen Kandidaten, diese wichtige Funktion im Verein zu übernehmen. Dies mit dem Ziel, möglichst viele Junioren dazu auszubilden, eines Tages Teil der ersten Mannschaft des HCAP zu werden.

Des Weiteren wird Amadeo Rondelli zum Direktor der Administration ernannt, und wird im wichtigen Bereich der  Aufrechterhaltung der Beziehungen zwischen der Schule und dem Sport eng mit der administrativen Sekretärin Maruska Piccoli zusammenarbeiten.

Mit diesen Personalentscheiden, welche auf die erst kürzlich erfolgte Ernennung von Paolo Imperatori zum Präsidenten der HCAP Junioren GmbH erfolgten, hat der Verein die Organisation optimal für die kommenden Saisons angepasst.

Quelle: Medienmittelung HCAP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *