Pelletier weg, Kossmann kommt, Fragen bleiben

Der HC Ambrì-Piotta trennt sich nach der 3:6 Niederlage gegen Lugano und dem Sturz ans Tabellenende von Trainer Serge Pelletier. Bereits morgen wird sein Nachfolger Hans Kossmann das Team und das Aufgabenbüchlein mit 5 Fragestellungen übernehmen.

kossmannEs war die berühmte Niederlage zuviel, die der HCAP gestern Abend gegen Lugano einstecken musste. Bereits nach dem Spiel soll Hans Kossmann informiert worden sein, dass er ab sofort übernehmen kann. Der HCAP hat mit dem Schweiz-Kanadier Hans Kossmann einen Vertrag bis Ende Saison 2016/17 abgeschlossen.

Hans Kossmann ersetzte bereits beim HC Fribourg-Gottéron Serge Pelletier in der Saison 2011/12. Kossmann erlebte dann drei erfolgreiche Saisons (zwei Playof-Halbfinal und einmal Final) bei den Saanestädtern eher er im Oktober letzten Jahres seinen Posten als Trainer und Sportchef räumen musste.

Der HCAP Verwaltungsrat habe diesen Schritt nach einer tiefgehenden Analyse beschlossen, wie es in der Medienmitteilung heisst. Die grossen Fragen zur Form des HCAP bleiben mit der Wahl des neuen Headcoaches bestehen. Diese dürften denn auch die Hauptpunkte im Aufgabenheft von Hans Kossmann ausmachen:

1. Schafft es der neue Headcoach die Defensive zu stabilisieren. Müsste es dazu nicht auch einen Wechsel auf der zuständigen Assistenztrainerposition (Diego Scandella) geben.
2. Schafft es der neue Headcoach, die erwartete Skore-Leistung von Pestoni, Giroux, Kamber hervorzurufen?
4. Schafft es der neue Headcoach, seinem Team ein System beizubringen, das für die Gegner nicht so einfach zu durchschauen ist und überraschende Angriffsvarianten, insbesondere im Powerplay zulässt?
und
5. Schafft es der neue Headcoach, dem Team die Emotionalität einzuimpfen, die die Fans haben und die die Gegner in der Valascia fürchten

Die erste Gelegenheit erste Antworten zu liefern hat Hans Kossmann bereits am kommenden Mittwoch im Cupspiel gegen den HC La-Chaux-de-Fonds.

Roland Jauch


Trainer kommen und gehen, Gazzetta dell’Ambrì besteht schon seit über 12 Jahren!
BannerGazzetta_long_jetztAbonnieren2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *