Mit einem Sieg gegen die Lakers auf Rang 5

Der HC Ambrì-Piotta gewinnt das letzte Spiel der Regular Season gegen die Lakers mit 4:3. Zwerger konnte dabei seine Torflaute endlich beenden. Nun gehts in den Playoffs gegen den EHC Biel.

Fast hätte ex-Biancoblu Roman Schlagenhauf wiedermal gegen den HCAP  getroffen

Fast hätte ex-Biancoblu Roman Schlagenhauf wiedermal gegen den HCAP getroffen

Mit der Playoffqualifikation in der Tasche ging es im letzten Spiel der Regular Season noch darum, die Ausgangslage für die Finalrunde zu verbessern, oder zumindest nicht zu verschlechtern. Dass mit den Lakers nicht der Lieblingsgegner zu Gast war, versprach doch einiges an Spannung.

Spielen und Spielen lassen war das Credo im ersten Drittel. Beide Teams kamen zu mehreren Chancen, da die Verteidiger nicht mit letzter Konsequenz zur Sache gingen. Ein Doppelschlag von Kubalik (11.) und D’Agostini (12.) brachte das Heimteam in Führung. Auf der Medientribüne war auch Barry Smith. Der ehemalige Coach des HC Lugano ist derzeit in der Organisation der Chigago Blackhawks verantwortlich für die Spielerbewertung. Neben ihm sass der Agent von Dominik Kubalik. Weniger Freude bereitete auch ihnen dann Knelsen, der mittels Shorthander (15.) auf 2:1 verkürzte.

Kubalik schiesst sich wieder in Form

Kubalik schiesst sich wieder in Form

Das Mitteldrittel war geprägt von diversen Specialteamsituationen. Eine dieser konnte Zwerger zum 3:2 nutzen. Der Österreicher beendete damit seine mehrwöchige Torflaute. Dass es ein Shorthander war, dürfte ihm zusätzliches Selbstvertrauen für die Playoffs geben.

Im Schlussdrittel konnte Kostner auf 4:2 vorlegen. Damit setzte dann etwas der Schlendrian ein. Im eigenen Drittel vertändelte Müller den Puck was die Lakers zum 4:3 durch Casutt ausnutzten. Ambrì reagierte darauf. Die Paradelinie machte wieder Druck und in der 55. Minute lag der Puck fast zum 5:3 im Tor. Kubaliks Schuss stoppte aber noch knapp vor der Linie. Zumindest war dies das Verdikt der Schiedsrichter nach dem Videostudium. Die Schlussphase war dann nochmals hektisch. Rappi drückte auf den Ausgleich, Ambrì wehrte sich mit Händen und Füssen. Am Ende resultierte der verdiente 4:3 Sieg.

 

Mit diesem Sieg holte sich der HCAP den 5. Rang nach der Regular Season. Gegner in den Playoff Viertelfinals wird der EHC Biel. Gegen die Seeländer weist der HCAP bisher vier Niederlagen aus. Höchste Zeit, das in den Playoffs zu kehren. Das erste Heimspiel wird am Dienstag 12. März sein. Forza Ragazzi!!!

Bericht/Fotos: Roland Jauch

Tore:

10:19   1:0 Kubalik (Zwerger, Plastino)
11:43   2:0 D’Agostini (Hofer, Plastino)
14:09   2:1 Knelsen SH
26:23   2:2 Wellman (Gähler)
37:14   3:2 Zwerger SH
46:36   4:2 Kostner (Trisconi)
48:20   4:3 Casutt (Mosimann)

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *