Mehr Freiheiten für die Stürmer – Liga ändert Regeln

Die National League hat für die Saison 2014/2015 einige Regeln angepasst. Vor allem die Stürmer wird dies freuen. Die Einzelrichter Disziplinarsachen und Clubwechsel wurden für weitere drei Jahre gewählt.

Die Vertreter der National League A und B Klubs haben an der ordentlichen Versammlung in Flüeli-Ranft über verschiedene Themen zur neuen Saison debattiert und Entscheide getroffen.

Kürzere Mittelzone

Im Sinne der Nationalmannschaft und der Champions Hockey League haben die Klubvertreter entschieden alle Major-Rule-Changes zu übernehmen. Eine der wichtigsten Änderungen dabei ist die Anpassung der Zonengrösse. So wird die Mittelzone um drei Meter verkürzt. Damit werden automatisch die Angriffszone, resp. Verteidigungszone grösser, was den Angreifern mehr Platz gibt.

Hybrid-Icing

Die Regel zu Unerlaubten Befreiungsschlägen („Icing“) wird angepasst. Erkennt der Linienrichter auf Höhe des Bullykreises, dass der nun angreifende Spieler vor dem Verteidigenden am Puck sein wird, kann er das Spiel weiterlaufen lassen. Sonst wird abgepfiffen und es kommt wie bisher zum Bully in der Verteidigungszone. Dadurch dürfte das Spiel flüssiger werden und missglückte Pässe führen weniger zu Spielunterbrüchen.

„Lacrosse“Tricks bei Penalties verboten

Neu sind bei Penalties 360 Grad- „Lacrosse“-Tricks verboten. Bei diesen (seltenen) Tricks nimmt der Spieler den Puck auf die Stockschaufel und dreht sich um seine eigene Achse. Eigentlich schade, wenn man im Video unten sieht, wie spektakulär Lacrosse Tricks sein könnten.

Captains soll Gegenstandswürfe verhindern

Zur Prävention von Gegenstandswürfen in den Schweizer Stadien, wurde einstimmig beschlossen, die Fans ab kommender Saison mittels Videobotschaft der Captains im Stadion zu sensibilisieren.

Zudem wurde die Abschaffung des Penaltyschiessens in den Playoffs diskutiert. diesbzüglich ist aber noch kein Entscheid gefallen. Bevor ein Entscheid möglich ist, müssen die Clubs und die Liga weitere Abklärungen vornehmen. was würde es z.B. für den Rücktransport der Fans nach den Spielen mit dem Öffentlichen Verkehr, Stadionpersonal etc. bedeuten.

Reto Steinmann und Oliver Krüger bestätigt

Die Nationalliga-Versammlung hat die amtierenden Einzelrichter Disziplinarsachen Leistungssport sowie Einzelrichter Clubwechsel Leistungssport, Reto Steinmann und Oliver Krüger, einstimmig für weitere drei Jahr in ihren Ämtern bestätigt.

Roland Jauch

 

Video zu „Lacrosse“ Tricks im Eishockey (Quelle: Youtube)