Lorenz Kienzle entkommt knapp einer Amputation

Viel Glück für Fribourg Verteidiger Lorenz Kienzle, der auf die kommende Saison zum HCAP wechseln wird. Im Spiel gegen die ZSC Lions prallte er nach seinem zweiten Treffer zum 2:0 (ins leere Tor) gegen den Torpfosten. Dabei verletzt er sich am rechten Bein.

20171019_HCAP_HCFG-8314

Nach dem Spiel wurden die Schmerzen und musste schliesslich ins Spital eingeliefert werden. Mit Einschnitten am Bein musste die Blutversorgung des Muskels sichergestellt werden, um das Absterben und damit eine Amputation zu verhindern. Dies erkläre er in einem Interview mit den Schaffhauser Nachrichten.

Die Genesungsphase dauert nun rund drei Monate. Kienzle rechnet damit, dass er in dieser Zeit zumindest im Bereich des Oberkörpers trainieren kann. Die Saison dürfte damit für Kienzle vorbei sein. Sein nächstes Spiel bestreitet er dann wohl in der kommenden Saison mit den BiancoBlu.

Die beiden schönen Tore von Kienzle und den Zusammenprall mit dem Torpfosten seht ihr hier.

Wir wünschen Lorenz gute Besserung!

BannerGazzetta_logoneu