Kubalik verpasst wegen Natiaufgebot zwei Spiele

Dominik Kubalik wurde für die Tschechische Nationalmannschaft aufgeboten. Mit dieser wird er vom 13.-17. Dezember am Channel One Cup in Prag/Moskau teilnehmen. Damit steht er dem HCAP für die Spiele am 16.12. zu Hause gegen den SC Bern und am 17.12. auswärts in Biel nicht zu Verfügung.20171118_HCAP_EHCK-0941

Der Channel One Cup (frühere Bezeichnungen Iswestija CupBaltika CupRosno Cup) ist ein jährlich in Moskau und anderen russischen Orten stattfindendes Eishockeyturnier, an welchem normalerweise die Nationalmannschaften aus Schweden, Finnland, Russland und Tschechien teilnehmen. In diesem Jahr nehmen zusätzlich das Team Canada und Südkorea teil.

Auch andere NL Team müssen in dieser Phase auf Ihre Ausländer verzichten. Neben Kubalik haben auch Cervenka (Fribourg) und Kousal (Davos) ein Aufgebot von Tschechien erhalten. Im Aufgebot von Schweden stehen Henrik Tömmernes und Johan Fransson (Genf-Servette), Magnus Nygren (HC Davos), Jonas Junland (Lausanne HC), Robert Nilsson und Fredrik Pettersson (ZSC Lions) und Viktor Stalberg (EVZ).

Barry Brust (Fribourg) und Maxim Noreau (Bern) werden mit dem Ahornblatt auflaufen. Die restlichen Kanadier stammen meist aus der KHL. Das Team Kanada wird dann im Anschluss mit verändertem Aufgebot auch am Spengler Cup teilnehmen.

Auch wenn das Aufgebot für den HCAP sicher schmerzhaft ist, kann es doch für Dominik Kubalik die Chance sein, die Farben des HCAP am Olympischen Turnier in Sürdkorea zu vertreten.

BannerGazzetta_logoneu