Jesse Zgraggen offiziell in Uri empfangen

Am Mittwoch Abend wurde Jesse Zgraggen offiziell in seinem „Heimatkanton“ Uri empfangen. Rund 100 Personen wohnten dem Anlass bei. Jesse gab dabei in bestem Urner Dialekt und lockerer Art Einblick in seine bisherige Karriere.

Jesse Zgraggen (links) bekommt von Urner Regierungsrat Beat Arnold (Mitte) sein HCAP Trikot. Projektinitiant Beat Musch (rechts) moderiert die Übergabe.

Jesse Zgraggen (links)bekommt von Urner Regierungsrat Beat Arnold (Mitte) sein HCAP Trikot. Projektinitiant Beat Musch (rechts) moderiert die Übergabe.

Regierunsrat und HCAP Fan Beat Arnold begrüsste den Exil-Urner Jesse Zgraggen in der Heimat seiner Eltern und überreichte ihm symbolisch das HCAP Trikot mit der Rückennummer 58. Jesse Zgraggen ist nach Fritz Grünig der erste Urner, der es ins Kader der BiancoBlu geschafft hat. Dementsprechend hoch ist das Interesse und die Unterstützung der Urner Bevölkerung und Wirtschaft. Projektinitiant Beat Musch erklärte wie es zum Transfer von Jesse Zgraggen gekommen ist. Der 21-jährige Verteidiger Jesse war bereits von Kindheit an bei seinen Besuchen in der Schweiz eng mit dem HCAP verbunden. Das Eishockeyspielen lernte er auf einem gefrorenen See hinter ihrem Haus in Kanada. Vor zwei Jahren absolvierte er ein Try Out Camp in der Leventina. Nun ist die Zeit reif, den Sprung von der nordamerikanischen WHL in die Schweizerische NLA zu wagen. Der Transfer kam vor allem dank dem grossen Engagement des Donatoren-Club HCAP zu Stande. Dieser übernimmt auch einen grossen Teil der Finanzierung. Obwohl sich der Donatoren-Club HCAP stark engagiert, liegt der Entscheid über Jesse’s Einsatz in der Prima Squadra klar bei der Sportlichen Leitung des HCAP, wie Beat Musch erklärte. Der Event in Altdorf fand mit rund 100 Projektsponsoren und Gönnern statt. Weitere Evens für die Bevölkerung von Uri und Fans von Jesse Zgraggen sind in den kommenden Monaten geplant. Infos zu den Event und zum Projekt gibt es auf der Jesse Zgraggen Homepage.

Roland Jauch

BannerGazzetta