Initiative vom Vater zum Sohn am 9. September

Das erste Heimspiel des HCAP am 9. September soll zu einem einmaligen Erlebnis werden. Es werden ehemalige Stars auflaufen, die #46 von Paolo Duca wird zurückgezogen und Erik Westrum geehrt. Speziell ist auch, dass die Saisonkarten an diesem Spiel nicht gültig sein werden, mit gutem Grund.

Der 9. September soll zu einem besonderen Abend werden. Ehemalige Spieler werden anwesend sein, unter ihnen auch Erik Westrum. Die Nummer 46 von Paolo Duca wird zurückgezogen und auf dem Vorplatz wird ein Konzert der Grupper  „Oroc Flambè“ stattfinden.

Speziell ist, dass an diesem Abend die Saisonkarten nicht gültig sein werden. Grund dafür ist die Aktion „Vom Vater zum Sohn“ (Ital.: Di Padre in Figlio). Diese Aktion war ein Vorschlag der vereinigten Fangruppierungen (Offizielle und inoffizielle). Der HCAP unterstützt diesen Vorschlag, bei dem alle Eintritte für das erste Saisonspiel zum Verkauf freigegeben werden. Damit soll ein zusätzlicher Erlös in sechstelliger Höhe erreicht werden.

Der HCAP informiert dazu wie folgt auf seiner Homepage:

Die Inhaber von Saisonabonnementen haben bis zum 20. August das Vorkaufsrecht für Ihren Stammplatz und werden gebeten, diesbezüglich die Verantwortliche des Ticketing unter info@hcap.ch zu kontaktieren. Die Tickets können von Montag bis Freitag während den Bürozeiten in Ambri abgeholt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Tickets an der Kasse der Raiffeisen BiascArena anlässlich des Freundschaftsspiels vom 05. August zu erstehen. Nach dem 20. August werden alle nicht bezogenen Tickets auf der Plattform von ticketcorner.ch zum Verkauf freigegeben.

Text der Initianten

“Vom Vater zum Sohn ist die Liebe und Passion für die Farben der Biancoblù, welche seit 80 Jahren von Generation zu Generation weitergegeben werden. Um unsere Geschichte und Traditionen gebührend zu feiern und die Verbundenheit zum HCAP noch mehr zu fördern haben die vereinten Fangruppierungen an der Versammlung in Giornico einen speziellen Event mit doppeltem Ziel vorgeschlagen: zusammen einen Abend reich an Emotionen zu erleben und dem Klub einen namhaften finanziellen Betrag zur Verfügung zu stellen.

Der HCAP verkörpert eine Idee und ein Erbe an Werten, was Ihn von jeder anderen sportlichen Realität unterscheidet. Der Weg, den wir in einer vom Business geprägten sportlichen Umgebung beschreiten, ist derart originell, dass wir sehr wahrscheinlich die letzte Verrücktheit im nationalen Sport repräsentieren.

Zurück zu den Anfängen zu kehren, Traditionen und Werte zu pflegen die uns seit 1937 begleiten und diese mit Nachdruck an die nächsten Generationen weiterzugeben, ist unser Ziel“.

Was ist eure Meinung zu dieser Faninitiative? Diskutiert mit uns auf unserer Homepage oder Facebook.

bannergazzetta_logoneu

Rate this post

2 thoughts on “Initiative vom Vater zum Sohn am 9. September

  1. Das Ganze ist an und für sich nicht schlecht – dass ich als langjähriger Abonnent aber um mein bestelltes Ticket abzuholen an einem Arbeitstag von Zürich nach Ambri fahren muss ist etwas sehr absurd. Will man uns Deutschweizer Fans nicht mehr dabei haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *