Fohrler kommt, D’Agostini und Hofer bleiben und weitere News

Die sportliche Leitung bleibt ihrer Philosophie treu. Duca/Cereda verlängern mit dem Klub verbundenen Spielern und setzt weiterhin auf junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs.Der HCAP gab heute eine ganze Reihe an Vertragsinformationen bekannt. Dabei zogen Duca/Cereda einige Optionen, holen neue Spieler oder erneuern ausgelaufene Verträge.

Schon länger war bekannt, dass Tobias Fohrler vom EV Zug in die Leventina wechselt. Der deutsche Verteidiger mit Jahrgang 1997 besitzt eine Schweizer Lizenz. Fohrler wurde in Zug 76 Mal in der National League und 80 Mal mit der EVZ Academy eingesetzt. Er unterzeichnete für zwei Saisons plus Option für eine weitere.

Mit Giacomo Dal Pian (Jg 1993) kehrt ein Tessiner in seinen Heimatkanton zurück. Der Center wurde in der Nachwuchsabteilung des HC Lugano ausgebildet und spielte dort auch für die erste Mannschaft. Die beiden letzten Saisons spielte er beim SC Langenthal und wurde dieses Jahr Meister der Swiss League. Dal Pian unterzeichnete für eine Saison plus Option.

Der HCAP übte seine Optionen aus und verlängerte mit Misha Moor und Fabio Hofer für eine weitere Saison.

Ebenfalls zog der HCAP die Optionen für Patrick Incir und Elia Mazzolini. Mit ihnen wurde gleich ein neuer Vertrag über zwei Saisons abgeschlossen.

Auch Michael Ngoy bleibt für eine weitere Saison in der Leventina. Gleiches gilt für Tommaso Goi.

Eine Vertragsverlängerung verdiente sich auch Matt D’Agostini. Der Kanadier bleibt eine weitere Saison. Trotz mehreren verletzungsbedingten Rückschlägen zeigte D’Agostini eine vorbildliche Arbeitseinstellung. Die medizinischen Checks liessen nun eine Vertragsverlängerung zu.

Die Vertragsverlängerungen zeigen, dass die sportliche Leitung weiterhin auf dem bestehenden Kern des Teams aufbauen wollen und verstärkte sich gezielt mit hoffnungsvollen Spielern, die beim HCAP den nächsten Schritt machen wollen. Es sind sicher nicht die Big Bang Transfers, aber die vergangene Saison hat gezeigt, dass es nicht die grossen Namen sind, die Erfolg bringen, sondern die grosse Leidenschaft und das Kämpferherz, die die Spieler mitbringen.

Die Saisonvorbereitung beginnt am 26. April mit den ersten Fitness Tests.

 

5 (100%) 3 votes