Erster Sieg in der CHL gegen Färjestad

Nach der knappen 1:2 Niederlage gegen Färjestad am letzten Samstag in Karlstad hatte der HCAP die Möglichkeit sich Zuhause zu revanchieren. Dies gelingt dem HC Ambrì-Piotta knapp. Denn die Leventiner gewinnen mit 2:1 in der Valascia. Diesen historischen ersten Sieg in der CHL haben sie der guten Teamleistung sowie den lauten Fans im Rücken zu verdanken.Beim ersten Heimspiel der Champions Hockey League in der Valascia sorgten die 4277 angereisten Tifosi für Stimmung. Unter ihnen waren vereinzelte schwedische Anhänger, die den Weg nach Ambrì gefunden haben. Ihre Mannschaft, Färjestad BK, machte bereits in den ersten Minuten Druck vor Ambrì-Keeper Dominik Hrachovina. Vielleicht lag diese Energie an der Mischung des schwedischen Snus mit der Schweizer Alpenluft. Denn diesmal hatten die Schweden doch eine längere Anreise hinter sich. Die Leventiner konnten sich gegen die Schweden-Power wehren und zeigten ein chancenreiches Powerplay nach bereits zwei Minuten.

BannerGazzetta_logoneu

Für das erste Tor mussten sich die Leventiner jedoch ein bisschen länger gedulden. In der 23. Minute konnte Fabio Hofer das Tor zum 1:0 erzielen. Die Gäste drückten immer wieder auf den Ausgleichstreffer, doch die Mannschaft mit Torhüter Dominik Hrachovina blieb stark. 12 Minuten vor Schluss konnte Matt D’Agostini die Mannschaft mit seinem 2:0 erlösen. Die Gäste liessen sich das nicht gefallen und kämpften mit einem sechsten Feldspieler um den Anschlusstreffer. Diesen gelang ihnen drei Minuten vor Schluss. Die Partie wurde nochmals spannend. Doch der HCAP konnte kühlen Kopf bewahren und sicherte sich den wichtigen Sieg.

Gegenüber dem Spiel vom letzten Samstag, spielten die beiden Kontrahenten aggressiver und provozierten einander zu viele Strafen. Dies sah man an den 61 (!) Minuten Strafzeit, die die beiden Teams insgesamt auf der Strafbank verbrachten. Die Ursache der vielen Strafen waren einige dreckige Checks und Aktionen, die zu mehreren Schlägereien führten.

Bereits am Samstag geht die Champions Hockey League weiter. Red Bull München ist zu Gast in der Valascia und wird einen mächtigen Stoss Alpenluft spüren, denn der HCAP will in die nächste Runde.

Tore
23:49 1:0 Fabio Hofer (Fora)
48:18 2:0 Matt D’Agostini (Ngoy)
56:55 2:1 Vojtech Mozik (Nilsson)

Strafen
Ambrì: 7 x 2’  1 x 10’
Färjestad: 6 x 2’  1 x 5’  1 x 20’

Zuschauer
4277

Bericht: Soraya Sägesser

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *