Erfolgreiche Cup Spiele für Ambri und Biasca

Der HCAP und die Ticino Rockets sind erfolgreich in den Schweizer Cup gestartet. Ambri gewann gegen die EVZ Academy mit 3:2 nach Verlängerung. Die Rockets gewannen in gegen HC Genf-Servette Association mit 4:1

Wieder musste der HCAP im 1/16 Final des Cups gegen ein Farmteam antreten. Dieses Jahr wartete mit der EVZ Academy wieder ein Team, das keine „Durchlaufen“ ermöglichte. In der 12. Minute gingen die Zuger in Führung. Ambri konnte nicht reagieren, sondern nahm in der Folge gleich zwei Strafen. Eine davon nahm Adrian Trunz, der zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison kam. Er übernahm den Platz von Marc Gautschi. Die EVZ Academy konnte nicht von den Strafen profitieren. In der 18. Minute mussten sie dann Ambri ein Powerplay zulassen. Nick Plastino konnte auf Zuspiel von Jeff Taffe dabei den Ausgleich markieren. Damit ging’s in die erste Pause.

Nach knapp 3 Minuten im Mitteldrittel gingen die Zuger erneut in Führung. Es dauerte bis in die 40. Minute ehe Peter Guggisberg bei seinem Comeback den Ausgleich erzielen konnte. Das dritte Drittel blieb torlos, so dass es in die Verlängerung ging.

In dieser erlöste Peter Guggisberg nach 1:13 mit seinem zweiten Treffer die mitgereisten HCAP Fans und verhinderte eine weitere Cup Blamage gegen ein Farmteam.

Auch das eigene Farmteam des HCAP startete erfolgreich in den Cup. Konnten die Ticino Rockets im letztem Jahr zu Hause den grossen SC Bern ausschalten, ging die Reise dieses Jahr nach Genf. Gegner war die zweite Mannschaft des HC Genf-Servette, die sich über die Cup Qualifikation für die erste Hauptrunde qualifizieren konnte.

Für die Rockets im Einsatz standen Patrick Incir, Misha Moor und Roman Hrabec, die auch beim HCAP schon eingesetzt wurden. Incir erzielte das game winning Goal zum 2:1. Am Ende siegten die Rockets mit 4:1.

Damit stehen Ambrì und sein Farmteam in den 1/8 Finals. Die Auslosung der nächsten Runde erfolgt am Donnerstag Abend.

BannerGazzetta_logoneu