Ein wichtiger Sieg für den HCAP

Ambrì gewinnt dieses wichtige Spiel gegen den EHC Kloten mit 3:1. Die Leventiner sammelten nicht nur drei wichtige Punkte, sondern verminderten dank dem Sieg von Langnau den Abstand zu Lausanne. Der HCAP ist mit 60 Punkten auf Platz drei der Tabelle. Lausanne mit 63 auf Platz zwei.

Filippo Lombardi und Ex-Skirennfahrer Marc Girardelli

Filippo Lombardi und Ex-Skirennfahrer Marc Girardelli

Unter den 4442 Zuschauern war auch berühmter Besuch mit dabei. Ski-Legende Bernhard Russi mit seinem nicht weniger bekannten Kollegen Marc Girardelli sowie Investor Samih Sawiris. Neben diesen zwei fanden auch die Blues Brothers von Radio3i den Weg in die Valascia. Diese beiden sind neu Guinness-Weltrekordhalter für die längste Radioübertragung mit über 100 Stunden. Dieser Rekord könnte man aber bei den neuen Playoff/Playout-Regeln knacken… Nach einem Unentschieden nach 60 Minuten gibt es so lange Overtime, bis eine Mannschaft ein Tor schiesst. Die längste Verlängerung im Eishockey dauerte bis jetzt 157 Minuten.

Dominic Zwerger trifft aus spitzem Winkel zum 1:1

Dominic Zwerger trifft aus spitzem Winkel zum 1:1

Der HCAP war in den ersten beiden Drittel von der Rolle. Das Zusammenspiel klappte schlecht und sie sassen wegen dummen Strafen, wie beispielsweise „zu viele Spieler auf dem Eis“ oder „Spielverzögerung“ auf der Strafbank. Eine solche Strafe war im zweiten Drittel der Grundstein für die Führung der Gäste. Ambrì machte daraufhin Druck und das Spiel fing sich langsam an zu kehren. In der 36. folgte dann der Ausgleich durch Dominic Zwerger. Der Ausgleich wurde aber wegen der Coaches-Challenge genauestens von den Unparteiischen analysiert. Doch auch die Schiedsrichter entschieden auf Tor.

Im Sturzflug bezwingt Cory Emmerton Luca Boltshauser

Im Sturzflug bezwingt Cory Emmerton Luca Boltshauser

Von der Drittelspause ins letzte Drittel kamen die Jungs wie verwandelt. Viel bessere Pässe, gefährliche Chancen und gutes Zusammenspiel. Mit diesen Zutaten kreierte Cory Emmerton in der 43. Minute die Führung für den HCAP. Die Klotener waren weiterhin hungrig auf den Ausgleich. Doch der HCAP liess nicht nach und konnte durch Peter Guggisberg sieben Minuten vor Schluss das 3:1 schiessen. Die Gäste aus Kloten machten starken Druck. Benjamin Conz konnte dem allem aber standhalten und rettete die Leventiner zum Sieg. Er wurde sogar zum besten Spieler ausgezeichnet.

Peter Guggisberg mit dem 3:1

Peter Guggisberg mit dem 3:1

Das Spiel war sehr aggressiv. Beide Teams schenkten einander nichts, so kam es auch mehrmals zu Meinungsverschiedenheiten und kleineren Schlägereien. Es wurde merkbar, dass dieses Spiel kein normales Meisterschaftsspiel mehr war. Wichtig ist jedoch, dass Ambrì drei Punkte sammeln konnte. Am Dienstag geht es weiter in Lausanne. #staytogether

Auch Samih Sawiris hatte sichtlich Spass am Spiel der  Leventiner

Auch Samih Sawiris hatte sichtlich Spass am Spiel der Leventiner

 

Interview mit Diego Kostner

BannerGazzetta_logoneu

Tore
28:22 0:1 Spencer Abbott (Bäckman, Bozon)
36:07 1:1 Dominic Zwerger (Kubalik, Fora)
43:07 2:1 Cory Emmerton (Zwerger, D’Agostini)
53:22 3:1 Peter Guggisberg (Goi, Lauper)

Strafen
Ambrì: 7 x 2’
Kloten: 6 x 2’

Zuschauer
4442

Bericht/Interview: Soraya Sägesser
Fotos: Roland Jauch

Rate this post