Bykov vermiest den Leventinern den Abend

Nach der knappen Niederlage vom letzten Dienstag versuchte der HCAP sein Glück in Fribourg. Die Leventiner verloren vor 5555 Zuschauern mit 4:2. Matt D’Agostini erzielte zwei Treffer. 

LCS_2529

Matt D’Agostini (Archivbild)

Zu Beginn des Spiels hatten die Gastgeber bereits eine gute Chance durch Andrei Bykov. Dieser nützte seine Chance und verwerte die Scheibe hinter seinem ehemaligen Teamkollegen Benjamin Conz. Nach zwei Minuten hiess der Spielstand bereits 1:0. Die Leventiner zeigten ihre Reaktion in der siebten Minute durch den Topscorer Matt D’Agostini. Der Kanadier blüht diese Saison auf und schiesst ein Tor nach dem anderen. Nach den ersten vier Spielen hat er bereits 4 Tore sowie 3 Assists auf seinem Konto.

Die erstmalige Führung für den HCAP gab es in der 15. Minute. Erneut war es der Topscorer Matt D’Agostini der die Leventiner zum 1:2 schoss.

Der Ausgleich der Fribourger kommt erst im zweiten Drittel. Dieser Treffer entstand durch einen dummen Fehler im Powerplay. Der HCAP war dank einer Strafe in Überzahl, als sich Lorenz Kienzle die Scheibe schnappt. Dieser passte seinem Teamkollegen Jim Slater, der den Puck versenkte. Der HCAP hatte zwar bei zwei Powerplays die Chance den erneuten Ausgleich zu erzielen, doch zu dem kam es leider nicht.

BannerGazzetta_logoneu

Zu Beginn des dritten Drittels ein Schlag in den Nacken für die Leventiner. Andrei Bykov mit einem erneuten Tor, das die Fribourger zum 3:2 brachte. Ambrì konnte sich von dem 3:2 nicht erholen und kassierte neun Minuten später in doppelter Unterzahl ein erneutes Tor von Andrei Bykov  Der Schweizer mit den russischen Wurzeln konnte an diesem Abend einen Hattrick erzielen.

Zwei Minuten vor Schluss verliess Benjamin Conz sein Tor um einem sechsten Feldspieler Platz zu machen. Doch auch mit dem grössten Kampfgeist der Leventiner, konnte kein Tor mehr erzielt werden.

Der HCAP hat morgen in der Valascia die SCL Tigers zu Gast. Wenn Ambrì bei den oberen mithalten will, müssen sie morgen 3 Punkte holen!

Tore:
02:10 1:0 Andrei Bykov (Rossi)
06:47 1:1 Matt D’Agostini (Jelovac)
15:40 1:2 Matt D’Agostini (Emmerton)
30:40 2:2 Jim Slater (Kienzle)
41:50 3:2 Andrei Bykov
50:24 4:2 Andrei Bykov (Sprunger, Rathgeb)

Bykov vermiest den Abend der Leventiner

Strafen:
Fribourg: 3 x 2’
Ambrì: 5 x 2’

Zuschauer: 5555

Bericht: Soraya Sägesser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *