Ambri schlägt sein Partnerteam Biasca mit 12:2

Der HCAP hat sein erstes Testspiel absolviert und dabei seinem Partnerteam eine klare Lektion erteilt. Gleich mit 12:2 wurden die HCB Ticino Rockets geschlagen.

1887 Zuschauer warteten gespannt, auf das erste „Derby“ der beiden Partnerteams. Beide Teams hatten eine harte Trainingswoche hinter sich.  Die Rockets hatten zudem am Vorabend bereits ein Testspiel gegen 1. Ligist EHC Chur absolviert und dieses mit 6:3 gewonnen.

Jason Fuchs trifft im Fallen

Jason Fuchs trifft im Fallen zum 6:0

Nun stand dem Aufsteiger in die NLB also ein NLA Team gegenüber. Der Klassenunterschied wurde sehr schnell aufgezeigt. Ambrì spielte mit einem hohen Tempo und verteidigte konsequent. Dass die vielen jungen Nachwuchstalente bei den Rockets diesem wenig entgegenzusetzen hatten, ist verständlich. Bemitleidenswert war dabei insbesondere Michal Chmel im Tor der Rockets. Bis zum Ende des zweiten Drittels musste er 10 Mal den Puck aus seinem Tor wischen ohne dass er und sein Team auch nur einmal jubeln konnten.

Matt D'Agostini erzielte in seinem ersten Spiel als "BiancoBlù" gleich drei Treffer

Matt D’Agostini erzielte in seinem ersten Spiel als „BiancoBlù“ gleich drei Treffer

Im letzten Drittel nahm der HCAP den Fuss etwas vom Gas und gab den Rockets mehr Platz für ihr Spiel. Ambrì hatte zudem in Spielmitte Gautier Descloux gegen den jungen Connor Hughes ausgewechsel. Die Rockets zeigten, dass sie trotz dem bereits kassierten Stägeli gewillt waren, weiter zu arbeiten und den Torerfolg zu suchen. Als Belohnung erzielten sie 2 Powerplaytreffer.

Die beiden Tore wurden natürlich trotzdem gefeiert.

Die beiden Tore wurden natürlich trotzdem gefeiert.

Ambrì schonte seine Routiniers

Kossmann verzichtete auf den Einsatz der Routiniers Hall, Duca (beide leicht angeschlagen), Mäenpää, Lauper und Zurkirchen und gab damit allen neuen eine Chance, sich zu präsentieren.
Die Torhüterposition teilten sich Gauthier Descloux (erste Spielhälfte) und Connor Hughes. Descloux zeigte einige gute Paraden und spielte sehr sicher. Bei ihm sah man klar die Erfahrung auf Schweizer Eis, die Connor Hughes zum ersten Mal machte. Hughes bestreitet diese Phase der Vorbereitung mit dem HCAP und wird dann wieder nach Nordamerika zurückkehren um in einer Minor League zu spielen.

Guggisberg zeigt sein technisches Können und schiebt den Puck durch die Lücke bei Chmel

Guggisberg zeigt sein technisches Können und schiebt den Puck durch die Lücke bei Chmel

Vorbereitung auf Kurs

Die erste Trainingswoche mit Hans Kossmann stand im Zeichen von Taktik. Es galt die neuen Spieler ins Konzept einzuweihen. In der kommenden Woche wird nun vermehr an Spezialsituationen gearbeitet. Auch hier besteht ja einiges an Verbesserungspotential in Anbetracht der vergangenen Saison. Viel erhofft sich Kossmann dabei von den neuen Rechtsschützen

Für die Rockets ist diese klare Niederlage sicher bitter. Sie ist aber ein wichtiger Bestandteil im Entwicklungsprozess des Teams sich in der NL zu etablieren. Sie hat Coach Luca Cerada sicher auch aufgezeigt, in welchen Bereichen sie sich noch verbessern müssen.

Nächste Testspiele in Sursee

Am kommenden Wochenende nimmt der HCAP am Lehner Cup in Sursee teil. Dabei spielen die Leventiner am Samstag um 17.00 Uhr gegen die Düsseldorfer EG und am Sonntag um 15.00 Uhr gegen die Kölner Haie.

Handshake der Partnerteams. Beiden steht eine spannende Saison bevor.

Handshake der Partnerteams. Beiden steht eine spannende Saison bevor.

Tortelegramm:

Tore HCAP: D’Agostini (3), Kostern (2), Bastl (2), Fuchs, Collenberg, Lhotak, Bianchi, Guggisberg
Tore Rockets: Terzago, Hrabec 

Roland Jauch

Banner

4.5 (90%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *