Ambri mit rund 1.9 Mio Franken Verlust, Manuele Celio kehrt zurück

Ambri stellt trotz eines Verlusts von knapp 1.9 Mio. die Weichen für die Zukunft. Manuele Celio wird neuer Verantwortlicher des Settore Giovanile. Hubert Christen aus Attinghausen wird als neuer Ambri Verwaltungsrat gewählt.

Die Führungscrew des HCAP

Die Führungscrew des HCAP

Am Samstag, den 23.Dezember fand im Motel von Piotta die ordentliche und ausserordentliche Generalversammlung der HCAP SA statt. Nach dem  Grusswort von Präsident Filippo Lombardi, liess zuerst der Ambri Boss dann der neue Sportchef Paolo Duca  nochmals die letzte Saison Revue passieren. Im Vorfeld der GV machten viele Gerüchte wegen des speziellen Datums. Was für eine Bombe wollen die Verantwortlichen des HCAP an diesem eher speziellen Datums platzen lassen? Denn die GV der HCAP SA ist sonst jeweils auf den Oktober terminiert. Ist die Finanzierung der Valascia ist unter Dach und Fach und man vermittelt die gute Nachricht als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk an die Fans. Oder konnte man mit den ZSC Lions eine Einigung erzielen, dass mit Inti Pestoni der König der Valascia auf die neue Saison zurückkehrt. Doch nach und nach war alles wie gehabt.

Eine weitere Saison mit tiefroten Zahlen. Denn seit gefühlten 10 Jahren fehlt am Ende der Saison dem HCAP jeweils viel Geld. In der abgelaufenen Saison sind es 1.87 Millionen Franken. Solange die neue Eishalle nicht gebaut ist, wird sich an der finanziellen Lage des HCAP auch kaum etwas ändern. Die sportliche unbefriedigende Saison hatte es auch finanziell in sich. So hatten die Leventiner über eine Million weniger Einnahmen als in der Saison zuvor. Rund 400`000 Franken fehlten bei den Zuschauereinnahmen und um 115`000.- sanken die Sponsoring Beiträge. Die verschiedenen Donatorenclubs des HCAP unterstützten den HCAP mit 3.6 Millionen Franken. Dies war 226`000 Franken weniger als die Saison zuvor. Auch im Fanartikelverkauf musste man bluten. Insgesamt brachen die Verkäufe um 52’000.- Franken ein.

Weniger Fans heisst auch weniger Einnahmen im Gastrobereich. Hier erlitt der HCAP ein Minus von 12% (50’000.-) gegenüber der letzten Saison. Die gesamten Einnahmen beliefen sich in der abgelaufenen Saison auf 11`362`570 Franken. Bei den Ausgaben der HCAP SA  war der grösste Posten die Löhne der Spieler, Trainerstaff und alle übrigen Angestellten. Der vorgegebene Sparkurs hatte sich gelohnt, konnten die Löhne wenigstens um 6% (400`000.-) gesenkt werden. Ein weiterer gewichtiger Posten waren die Sozialabgaben. Die Versicherungsprämien der Spieler nehmen immer wie mehr astronomische Formen an. Rund 1.1 Millionen Franken gaben die Verantwortlichen des HCAP für die Sozialabgaben aus. Hingegen beliefen sich die Versicherungserstattungen der verletzten Spieler auf 314`000.- Franken. Die Betriebskosten (u.a Reisen an die Spiele, Material, Werbung etc.) konnten gegenüber dem letzten Jahr um 9% auf 3.9 Millionen gesenkt werden. Am Schluss resultierte auf der Ambri Rechnung der Saison 2016/17 ein Minus von 1`879`203 Franken. Das sind 26% oder 384`017 Franken mehr Verlust als in der Saison zuvor. Von den Aktionären wurde dafür eine Kapitalerhöhung von 4 Millionen Franken bewilligt.

Baubeginn der “Nuovo Valascia“ am 22. Mai 2018

Im Zusammenhang mit dem Projekt “Nuovo Valascia“ wurde auf eine GV der Valascia Immobiliare SA von Ende Februar verwiesen, in der über den aktuellen Stand der Dinge informiert wird. Mit Angelo Gianini ist unlängst der Präsident der Valascia Immobiliare SA nach längerer Krankheit verstorben. Diese  traurige Information überbrachte Filippo Lombardi zu Beginn der HCAP Generalversammlung. Den Baubeginn der neuen Arena wird dies nicht tangieren. Wie vor ein paar Tagen Ambri Boss Filippo Lombardi in der TV Sendung „Fuorigiocio“ vor ein paar Tagen bekannt gab, soll die Finanzierung der noch benötigten 16 Millionen mit einem Bankenkonsortium bewerkstelligt werden. Am 20. Mai sollen dann endlich die Bagger auffahren und nach rund 22 Monaten Bauzeit soll die “Nuovo Valascia“ rechtzeitig auf die Saison 2019/20 bezugsbereit sein.

Hubert Christen neuer Ambri Verwaltungsrat

Hubert Christen zusammen mit Filippo Lombardi

Hubert Christen zusammen mit Filippo Lombardi

Es sei ein Entscheid aus dem Bauch heraus gewesen gab nach der GV der frisch gewählte Garagist aus Attinghausen zu Protokoll. Der aus Andermatt stammende Hubert Christen ist seit Jahren Mitglied im Donatoren-Club dc-hcap und spielte früher mit mässigem Erfolg, wie er selber sagte, beim damaligen HC Andermatt-Göschenen selber aktiv Eishockey. Der 54-jährige wird somit Nachfolger von Ferdi Muheim, Peter Mattli und zuletzt Michael Zwyssig welche allesamt das Mandat im Ambri Verwaltungsrat innehatten. Hubert Christen wird wie seine Vorgänger die Interessen der Gotthardnordseite im Verwaltungsrat des HCAP vertreten. In dieser Funktion ist er zuständig für die Pflege der guten Kontakte zwischen dem Tessin und der Deutschschweiz. Dazu gehören auch das Akquirieren neuer Sponsoren und das Betreuen der vielen Fanclubs in der Deutschschweiz. Letztlich wurde der aktuelle Vorstand einstimmig wiedergewählt. Filippo Lombardi als Präsident, Vizepräsident Massimo Frigerio, Silvano Leoni, Reto Sormani und neu Hubert Christen als Vertreter für die Deutschschweiz werden in ihren jeweiligen Zuständigkeiten die Arbeit weiterführen.

Ambri-Legende Manuele Celio wird neuer Nachwuchschef

Sportchef Paolo Duca liess an der GV der HCAP SA dann auch gleich eine Transferbombe platzen. Mit dem ehemaligen Schweizer U18- und U20-Nationaltrainer Manuele Celio kehrt eine Spieler-Legende der Leventiner als Nachwuchschef zurück. Der heute 51-jährige Manuele Celio gewann vor gut zwei Jahrzehnten mit Kloten vier Meistertitel. Nach seiner Rückkehr zu Ambri spielte er um die Jahrtausendwende unter anderen mit Ambris heutigem Trainer Luca Cereda und Sportchef Paolo Duca in jenem Team, das 1999 und 2000 den Continental Cup sowie den europäischen Super Cup (2000) gewann und im Playoff-Final gegen den HC Lugano stand. Zuletzt war Manuele Celio in der Organisation der ZSC Lions als Trainer der Elite-A-Junioren tätig.

 

Text & Fotos: André Sägesser

BannerGazzetta_logoneu

 

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *