Ambri mit einer fast perfekten Woche

Der HCAP gewinnt in Davos mit 3:2. Damit sichert sich Ambri den dritten Sieg in dieser Woche und holt fast das Punktemaximum. Dominic Zwerger wird zum Matchwinner und lässt sich im fünften Spiel in Serie als Torschütze feiern.

Viel Grund zum Jubeln: der dritte Sieg in Serie und der vierte aus den letzten sechs Spielen (Archivbild)

Viel Grund zum Jubeln: der dritte Sieg in Serie und der vierte aus den letzten sechs Spielen (Archivbild)

Der HC Ambrì-Piotta reiste mit viel Selbstvertrauen ins Bündnerland. Drei Siege aus den letzten fünf Spielen zeigen die klare Aufwärtstendenz der BiancoBlu. Zudem verfügen die Leventiner derzeit mit Dominic Zwerger über einen neuen Topskorer, der nur so vor Spielfreude strotzt. Zwerger hat in den letzten fünf Spielen jeweils ein Tor erzielt.

Die Bilanz der beiden Teams aus den fünf bisherigen Begegnungen liess ein attraktives Spiel erwarten, dreimal ging der HCD als Sieger vom Eis, zweimal der HCAP.  Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Das Spiel war sehr flüssig und intensiv, richtige Emotionen kamen aber selten auf.

In der 12. Minute jubelte Lukas Lhotak. Dominik Kubalik bewies einmal mehr seine Spielübersicht und entdeckte seinen Tschechischen Landsmann, der alleine vor Gilles Senn auftauchte und diesem mit einem schönen Move keine Chance liess. Lhotaks zehntes Saisontor war sein dritter Treffer in den letzten drei Spielen.

Nach Spielmitte erzielte Tino Kessler den Ausgleich für die Davoser. Kurz vor Ende des Mitteldrittels hatten die Bündner die Chance zur Führung. Igor Jelovac verschuldete einen Penaltyschuss. Benjamin Conz parierte aber den Versuch von Marc Wieser. Dieser kam in der 47. Minute aber trotzdem noch zu seinem Tor. er nutzte eine kleine Lücke und bezwang Conz zum 2:1.

Die BiancoBlu zeigten einmal mehr Moral. Sie kämpften weiter und suchten immer wieder den Abschluss. Eine grosse Chance dazu bot sich, als sie in der 53. Minute die Chance für ein Powerplay bekamen. Das Powerplay dauerte gerade mal fünf Sekunden, bis der Puck im Netz zappelte. Dominik Kubalik mit einer seiner berüchtigten Direktabnahmen war der Torschütze.

Hat gut Lachen, Topskorer Dominic Zwerger trifft und trifft und trifft (Archivbild)

Hat gut Lachen, Topskorer Dominic Zwerger trifft und trifft und trifft (Archivbild)

Das Spiel war damit neu lanciert. Beide Teams kamen zu guten Abschlüssen. In der 58. Minute war es „Vize-Topskorer“ Matt D’Agostini, der Topskorer Dominic Zwerger uneigennützig bediente. Zwerger ganz in der Art von Dominik Kubalik knallt den Puck direkt in die Maschen und wurde damit zum Gamewinner.

Der HCAP gewann damit zum ersten Mal in dieser Saison drei Spiele in Serie. Mit der Ausbeute von acht Punkten konnte der Abstand auf Kloten auf 10 Punkte erhöht werden. Gleichzeitig wurde aber auch der Abstand auf den Liga sichernden 10. Rang auf nur noch acht Punkte verringert.

Nun folgt die lange Olympia Pause. Bleibt zu hoffen, dass die BiancoBlu die hervorragende Form konservieren können bis zum nächsten Meisterschaftsspiel. Dieses ist am 28. Februar zu Hause gegen den EHC Kloten.

Training und Testspiel in der Olympiapause

Die Spieler werden in der Olympiapause einige Tage Ferien geniessen können. Am Sonntag 18. Februar findet in der Valascia ein öffentliches Training statt. Am 20. Februar absolvieren die BiancoBlu um 20:00 Uhr in der KEB Oerlikon ein Testspiel gegen die ZSC Lions.

Tore:
11:38 0:1 EQ Lukas Lhotak (Kubalik, Müller)
33:31 1:1 EQ Tino Kessler (Kindschi)
46:48 2:1 EQ Marc Wieser (Ambühl, Du Bois)
52:36 2:2 PP Dominik Kubalik (Müller, Fora)
Dominic Zwerger (D’Agostini,

Strafen
Davos:
Ambrì:

Zuschauer:
4918

Bericht: Roland Jauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *