Ambri gewinnt den Test gegen die Rockets

Lange ist es her, seit Ambri den letzten Ernstkampf bestritten hat. Genauer gesagt war es der 29. Februar, als der HCAP im letzten Qualifikationsspiel der Saison 2019/20 den Erzrivalen Lugano mit 1:4 bezwang. Heute, etwas mehr als 5 Monate später, war deshalb die Vorfreude bei den Ambri-Fans gross, dass die neue Saison nun endlich mit den bevorstehenden Testspielen eingeläutet wird. Im ersten Testspiel bezwang Ambri sein Farmteam, die Ticino Rockets, knapp mit 1:3.

Damiano Chiacco zeigt bei seiner Parade vollen Körpereinsatz

Damiano Ciacco zeigt bei seiner Parade vollen Körpereinsatz

Einige Spieler feierten heute ihr Debut im Dress der Biancoblù. Neben Toptransfer Julius Nättinen oder Ex-Olten Spieler Stanislav Horansky standen auch Verteidiger Cédric Hächler und Goalie Damiano Ciacco erstmals für die Biancoblù im Einsatz.

Ambri startete deutlich aktiver in die Partie. Während Rockets-Goalie Viktor Östlund die Hände voll zu tun hatte, musste sein Gegenüber, Damiano Ciaccio, praktisch keine Schüsse abwehren. Die erste Topchance gehörte dann HCAP Stürmer Joël Neuenschwander, welcher drei Minuten vor Ablauf des ersten Drittels nur knapp die Führung verpasste. Als das erste Drittel bereits fast der Vergangenheit angehörte, gab es für die 600 angereisten Fans doch noch etwas zu jubeln. Ambri Stürmer Johnny Kneubühler konnte den lang ersehnten Führungstreffer erzielen. Nach einem groben Fehler Östlunds, welcher den Puck auf die Schaufel von Kneubühler spielte, musste dieser den Puck nur noch ins leere Tor einschieben. Somit ging Ambri mit einer knappen 0:1 Führung in die ersten Pause.

Torschütze und Best Player Johnny Kneubühler im Einsatz

Torschütze und Best Player Johnny Kneubühler im Einsatz.

Wer nun dachte, der Bann sei gebrochen, hat sich getäuscht. Das zweite Drittel war eher ein K(r)ampf, Topchancen eine Seltenheit. Im Gegensatz zum ersten Drittel hatten nun auch die Rockets vereinzelt gute Aktionen, beispielsweise als Josselin Dufey (spielte heute für die Ticino Rockets) alleine vor Goalie Ciaccio auftauchte. Sieger im Duell blieb jedoch der Ambri Goalie. Der HCAP bremste sich durch viele Strafen selber etwas aus. Doch die Ticino Rockets konnten aus den Überzahlmöglichkeiten keinen Profit schlagen. Somit ging es mit einem unveränderten Spielstand von 0:1 in die zweite Drittelspause.

Im dritten Drittel stand neu Ersatzgoalie Darian McTavish im Tor der Ticino Rockets. Auch nach der zweiten Drittelspause ging das Spiel in ähnlichem Stil weiter. Es war ein stetiges Hin und Her, Ambri war klar die tonangebende Mannschaft, doch Tore wollten einfach keine fallen. In der 52. Spielminute war es dann nicht der HCAP, sondern die Ticino Rockets, welche ein Tor bejubeln konnten. Robin Schwab bezwang Ambri Goalie Damiano Ciaccio und glich die Partie aus. Ambri bewies in der Folge, dass sie definitiv noch einen Gang höher schalten können und keine 3 Minuten später war es dann Publikumsliebling Jiri Novotny, welcher die Biancoblù erneut in Führung schoss. Noele Trisconi traf in der letzten Spielminute noch ins leere Tor zum Schlussresultat von 1:3.

Jiri Novotny (rechts), wird den Rockets zu Verfügung stehen, spielte aber für den HCAP.

Jiri Novotny (rechts), wird den Rockets zu Verfügung stehen, spielte aber für den HCAP.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es eine sehr umkämpfte Partie war. Das Resultat hätte jedoch auch höher, zugunsten von Ambri, ausfallen können. Man hatte das Gefühl, dass Ambri noch nicht sein volles Potenzial ausschöpfen konnte und noch Luft nach oben ist. Die Neuzugänge Nättinen und Horansky zeigten teilweise schon vielsprechende Angriffe. Auch HCAP Goalie Ciaccio feierte ein erfolgreiches Debüt. Obwohl er nicht allzuviele Schüsse halten musste, konnte er sich durch einige Saves auszeichnen. Das nächste Testspiel für Ambri steht am Freitag, 14. August 2020 an. Dann können sie auswärts gegen den EHC Visp ihr Können unter Beweis stellen.

Bericht: Fiona Gamma
Fotos: Soraya Sägesser

Rate this post