Ambrì holt gegen Langnau den ersten Dreier

Der HCAP gewinnt nach vier Niederlagen das erste Spiel der Saison und holt sich drei Punkte. Somit stehen de Leventiner mit vier Punkten auf Platz zehn der Tabelle. Ambrì schlägt die SCL Tigers mit 2:0, dies auch dank dem starken Torhüter Daniel Manzato, der sich den ersten Shutout holt.

Dominic Zwerger erzielt das 1:0

Dominic Zwerger erzielt das 1:0

Ein Punkt nach vier Spielen sieht nicht nach einem optimalen Start des HC Ambrì-Piottas aus. Doch der Optimismus der Mannschaft ist stärker als je zuvor. Dies war auch gegen die SCL Tigers ersichtlich. Ambrì geht mit Elan, Optimismus und auch ein wenig Druck in jenes Spiel. „Jedes Spiel bei null anfangen“ gehört auch zum Motto der Leventiner. Dies zeigten die Tessiner auch gegen die Gäste aus Langnau.

Dass Ambrì die Negativserie hinter sich lassen will, sah man ihrem Kampfgeist an. Der Start in die Partie gelang dem HCAP gut. Mit 17:4 Schüssen dominierten die Leventiner das erste Drittel. Ausser einem Lattenschuss von Robert Sabolic passierte vor Tigers-Keeper Ivars Punnenovs nichts. Auch das zweite Drittel sah chancentechnisch nicht besser aus. Daniel Manzato gab den Gästen aus dem Emmental keine Möglichkeit auf einen Treffer, obwohl diese mit doppelt so vielen Torschüssen, mehr Chancen auf die Führung hatten.

Topskorer Matt D'Agostini kam auf rund 23 Minuten Eiszeit und erzielte dabei ein Tor

Topskorer Matt D’Agostini kam auf rund 23 Minuten Eiszeit und erzielte dabei ein Tor

Nach 42 Minuten wurden die 4239 angereisten Fans mit dem Führungstreffer der Leventiner belohnt. Torschütze dieses langersehnten Treffers war Dominic Zwerger, mit guter Vorarbeit von Robert Sabolic, der später auch beim zweiten Tor assistierte. Die Valascia bebte und die Gesänge der Tifosi wurden nach dem 1:0 noch lauter. Dies brauchten die Leventiner in der Schlussphase umso mehr, denn die Langnauer liessen nicht locker. Ambrì konnte dem Druck standhalten und holte zwei Minuten vor Schluss ein Powerplay heraus. Dieses konnte Matt D’Agostini ausnützen und erzielte den entscheidenden Treffer. Die Gäste gaben nochmals alles, doch auch ein sechster Spieler als Unterstützung konnte das Resultat nicht mehr ändern.

Während die Fans die La Montanara singen, kämpfen die Spieler für Manzatos Shutout

Während die Fans die La Montanara singen, kämpfen die Spieler für Manzatos Shutout

Die beiden Torhüter, auf der Leventinerseite Daniel Manzato, auf der gegnerischen Seite Ivars Punnenovs, zeigten starke Paraden und brillierten mit ihren Saves. Die Keeper brachten ihre Gegenspieler zum Zweifeln. Der dadurch entstandene Frust liessen die Teams aneinander raus. Insgesamt 18 Minuten Strafzeit wegen übertriebener Härte wurden ausgesprochen. Von diesen Emotionen konnte der HCAP profitieren und sicherte sich den Sieg.

Für Ambrì geht die harte Arbeit weiter. Denn sie haben ein strenges Wochenende vor sich. Am Freitag ist der EHC Biel zu Gast in der Valascia und am Samstag geht es für den HCAP ins Hallenstadion. Gemeinsam holen wir sechs Punkte!

Bericht: Soraya Sägesse
Fotos: Roland Jauch

Tore

42:20 1:0 Dominic Zwerger (Sabolic)
58:25 2:0 Matt D’Agostini (Sabolic)

Strafen
Ambrì: 4 x 2’
Langnau: 7 x 2’  1 x 10’

Zuschauer
4239

5 (100%) 1 vote