Adam Hall nach dem 5:2 Sieg gegen Lausanne

Nach dem 5:2 Sieg gegen den HC Lausanne haben wir uns mit Adam Hall unterhalten. Wir sprachen mit ihm über den wichtigen Sieg und wie es sich anfühlt, als dreifacher Torschütze von der Curva Sud gefeiert zu werden.

Gazzetta: Adam Hall, ein wichtiger Sieg heute?

Adam Hall: Ja, ich denke es war einer, bei dem es jeden einzelnen brauchte. Ich denke, das Spiel war nicht so klar, wie es das Resultat zeigt. Lausanne ist immer ein schwieriger Gegner mit viel Geschwindigkeit und starkem Zug auf’s Tor. Sie machen es definitiv immer schwierig gegen sie zu spielen.

Du hast dreimal getroffen. wie ist es, wenn man dreimal trifft in einem Spiel?

Es ist immer schön, wenn man einen Beitrag leisten kann und so etwas passiert nicht so häufig und ist sicher sehr speziell. Und es braucht immer die ganze Linie und alle Kameraden die mithelfen, damit es passieren kann.

Das erste Drittel war nicht das beste von Ambrì in dieser Saison?

Ja, aber egal wie es läuft, man schaut immer, dass man die ganzen 60 Minute spielt. Wir versuchen uns immer zu verbessern.

Was hat euch Hans Kossmann in der Pause gesagt?

Er hat uns einige techische Sachen erklärt. Wir seien ein gutes Team, wir müssen den Gegner besser beobachten und wir hätten unsere Chance.

Das zweite und dritte Drittel waren dann fast perfekt?

Ich weiss nicht ob es etwas perfektes gibt in diesem Spiel. Es gab einiges das gut war und auf dem wir weiter aufbauen können.

Wie war es von den Fans in der Curva Sud gefeiert zu werden?

Es ist immer erstaunlich. Es ist immer unglaublich vor diesen Fans zu spielen. Es fühlt sich an, wie zusätzliche Energie, sie sind wie ein Extra-Spieler und geben uns mehr Energie und sie machen eine unglaubliche Atmosphäre.

Besten Dank und Frohe Weihnachten

Interview: Roland Jauch


Kennt ihr schon unser gedrucktes Fanmagazin?

BannerGazzetta

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *