HCAP holt ein Kloten endlich wieder einen Punkt

Nach der 4:1 Klatsche in Davos verliert der HCAP mit 2:1 nach Penalty in Kloten. Beim Ambrì bekamen mit Stucki, Goi und Trisconi drei Spieler der Rockets eine Chance.

AMB_1321

Gordie Dwyer zählte diesen Abend auf drei Rocketsspieler. Christian Stucki, Tommaso Goi und Noele Trisconi erhielten die Chance beim NLA-Team dabei zu sein.

Michael Ngoy erhielt gleich zu Beginn eine Strafe. Für Gauthier Descloux und seine Hintermänner war das ein schwieriger Start ins Spiel. Die Biancoblu fanden mehr und mehr ins Spiel. Trotz der etlichen Strafen konnten sie sich zurück kämpfen und brillierten mit einer guten Boxplay Verteidigung und einem starken Torhüter.

Im zweiten Drittel häuften sich gute Chancen. Beide Teams strebten zum ersten Tor hin. In der 39. Minute dann der erste Treffer in diesem Spiel. Die Gäste gehen durch Matthias Bieber in Führung.

Nach der Pause gab es eine Strafe für einen Klotner. Die Leventiner nützten ihr Powerplay und machten den Ausgleichstreffer durch Cory Emmerton. Nach dem 1:1 konnte kein Team mehr ein Tor erzielen.

Ebenfalls blieb die Verlängerung torlos. Bei einigen guten Möglichkeiten blieb es. Im Penaltyschiessen hatten die Leventiner weniger Glück. Kein Biancoblu bezwang Luca Boltshauser. Der einzige Schütze der traf war Vincent Praplan.

Der HCAP zeigte eine gute Partie und gewannen immerhin einen Punkt. Der beste Spieler der Squadra war Torhüter Gauthier Descloux. Er zeigte ein super Spiel mit starken Saves.

Morgen spielt Ambrì das letzte Spiel in der regulären Saison in der Valascia gegen Lausanne.

Bericht: Soraya Sägesser
Foto: Roland Jauch / Archiv Gazzetta dell’Ambrì

Tore:
38:11 1:0 Matthias Bieber (Frick, Gähler)
41:02 1:1 Cory Emmerton (Pesonen)

Strafen:
EHCK: 5 x 2’
HCAP: 5 x 2’

Zuschauer: 4612

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *