0:3 Niederlage im letzten Spiel des Jubiläumsjahres

Kein Geschenke zu Weihnachten für den HCAP. Der HCAP verliert das letzte Spiel im Jubiläumsjahr mit 0:3 gegen den HC Davos.

Marco Müller im Extradress

Marco Müller im Extradress

In den letzten vier Spielen gegen Davos ging Ambrì zwei Mal als Sieger von der Partie. Die Siege der Leventiner waren spektakulär. Nach einem 0:3 Rückstand gewannen sie in der Valascia mit 7:5. In Davos gewannen sie sogar mit 2:7. Die Frage vor dem Spiel war… Gewinnt Ambrì wieder mit sieben Toren?

Die Antwort lautet: Leider nein.

Davos konnte das fünfte Spiel der beiden Kontrahenten mit 0:3 gewinnen. Für die Gäste war dies die Hauptprobe für den kommenden Spengler Cup.

Die Gäste zeigten schon früh ein schnelles Spiel und konnten bereits nach zwei Minuten in Führung gehen. Nichts desto trotz kämpfte Ambrì um jede Scheibe. Die Leventiner kamen zu etlichen Möglichkeiten, doch entweder war die Scheibe zu hoch, ging an den Pfosten, neben dem Tor vorbei, oder in die Fanghand des HCD-Keeper Joren van Pottelberghe. Das Glück war einfach nicht auf der Seite der Leventiner.

Jeff Taffe's Abschluss geht leider am Tor vorbei

Jeff Taffe’s Abschluss geht leider am Tor vorbei

Anders rum lief es besser. Die Davoser konnten pro Drittel einen Treffer erzielen. Zwei dieser Treffer konnten sie in Überzahl erzielen. Diese Bilanz ist bei drei Strafen schlecht. Ambri selber kam zu keiner Überzahlmöglichkeit. Die Davoser spielten zu diszipliniert und die Schiedsrichter liessen beidseitig einiges durchgehen. Die Leventiner versuchten die letzten Minuten noch mit einem Mann mehr ihr Glück zu versuchen, scheiterten aber immer wieder am HCD-Keeper.

Brandon Buck macht mit dem 3:0 alles klar

Brandon Buck macht mit dem 3:0 alles klar

Ambrì kann jetzt einige Tage verschnaufen, bevor es am 2. Januar nach Kloten geht. Für Davos geht es bereits weiter beim Spengler Cup. Klar ist, mit der Junioren WM und dem Spengler Cup (mit Lukas Lhotak bei Mountfield HK und Matt D’Agostini beim Team Canada) wird es keinem Eishockey Fan während den Festtagen langweilig…

Interview mit Dominik Zwerger

Tore
02:31 0:1 Jerome Portmann (Simion)
35:02 0:2 Broc Little (Nygren)
46:16 0:3 Brandon Buck (Little)

Strafen
Ambrì: 3 x 2’
Davos: –

Zuschauer
5947

Bericht: Soraya Sägesser
Fotos/Interview: Roland Jauch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *